Gutes Brot kommt ins Almwellnesshotel Tuffbad

Slow Food Meisterbäcker Simon Wöckl zu Besuch im Lesachtal

 

Die Kunst des Brotbackens ist nicht nur guten Bäckern vorbehalten, sondern kann auch in den Brotbackstuben von Hotels entwickelt werden. Das hat im Frühjahr 2017 das Almwellnesshotel Tuffbad im Lesachtal ausprobiert und sich den Slow Food Meisterbäcker Simon Wöckl aus Oberösterreich ins Haus geholt.

Das Team des ausgezeichneten Hotels im hintersten Winkel des Lesachtales widmet sich ab sofort vermehrt der hausgemachten Brotbackkunst. Die Brotfrauen und Küchenchefs setzen Teig an und lassen das Gut ruhen, sie verwenden Korn aus dem Tal, ergänzen es mit heimischen Kräutern und experimentieren, um wieder wirklich gutes Brot aus regionalen Zutaten zu backen. Mit richtigem Sauerteig wird daraus ein richtiges gutes Lesachtaler Brot, das die Gäste jeden Morgen beim Frühstück serviert bekommen.

In mehrtägigen Brotbackkursen mit dem Meisterbäcker haben die Brotbäuerinnen und hoteleigenen Mitarbeiter viel über die Kunst des Brotbackens und die Vielfalt des Brotgeschmacks gelernt. Am Ende konnten sich die Hotelchefs Egon und Eva selber von dem gelungenen Experiment überzeugen und freuten sich gemeinsam über das gute Gebäck aus dem hoteleigenen Brotbackofen. Ab Sommer 2017 können dann die Urlauber des Almwellnesshotels selber regelmäßig an Brotbackkursen teilnehmen und nebenbei bei einem Ausflug nach Maria Luggau auch die berühmten Wassermühlen, in denen bis heute noch das Lesachtaler Getreide gemahlen wird, bewundern.

Slow Food Travel Erlebnis am Mühlenweg in Maria Luggau: 

Lesachtaler Korn mahlen

Begleiten Sie tatkräftig das Lesachtaler Korn vom Ährenschneiden bis zum Mahlen am Mühlenweg

Zum Slow Food Travel Erlebnis
Unser Tipp

Lesachtaler Mühlen

Jetzt suchen