€ 45,-

Der Genuss von Castellovino, Wurzelspeck und Heuspeck

Mit dem Schlossherrn und Gailtaler Speckmeister einsuren, räuchern und ein Kulturerbe der Alpen erhalten.

Mit dem Schlossherrn und Gailtaler Speckmeister einsuren, räuchern und ein Kulturerbe der Alpen erhalten.

Auf dem Schloss Lerchenhof wird seit Jahrhunderten auf natürliche Art und Weise Landwirtschaft betrieben. Die Produktion von traditionellen und kreativen Specksorten ist ein besonderes Anliegen des umsichtigen Landwirtes und Schlossherrn Hans Steinwender und seiner Familie. Er ist einer von nur 17 zertifizierten Herstellern des echten, ursprungsgeschützten Gailtaler Specks. In seiner hofeigenen Fleischerei und in seiner Selchkammer zeigt der Meister des Specks den ganzen Herstellungsprozess seiner Produkte. Er nimmt dich mit auf eine Hofreise, bei der von der Haltung der Schweine über den Schlachtvorgang bis zum behutsamen Räuchern und Lufttrocknens des traditionellen Gailtaler Specks viel erzählt wird. Dazu gehören die Auswahl der feinen Gewürze für das Einsuren, das Einheizen der Selchkammer oder Information über die Dauer der Lufttrocknung. Es braucht auf jeden Fall viel Zeit, mindestens 6 bis 8 Monate, bis ein richtig guter Speck verkostet werden kann. Nicht ganz so lange dauert es bei diesem Speck-Lehrgang, weil der Speckmeister nach der Hofführung schon eine Portion mit vier verschiedenen Specksorten vorbereitet hat.

Was enthalten ist:

  • Von der Tierhaltung bis zum Gailtaler Speck
  • Kostproben der verschiedenen Speckarten am Lerchenhof
  • Bier oder Natursäfte

Beginn: 16.00 Uhr | Dauer: 2 Stunden | Maximal: 10 Teilnehmer

Infos zur Teilnahme
13.08.2021 | 10.09.2021


Erwachsene € 45,-

Kinder zwischen 10 - 15 Jahren € 22,50,-

Kinder unter 10 Jahren Gratis

Der Weg ins Urlaubsglück

Kontakt & Anreise

Hotel Schloss Lerchenhof

Untermöschach 8
AT - 9620
Hermagor
Telefon: 0043 4282 2100 http://www.lerchenhof.at
Routenplaner

Was möchtest du entdecken?

02__Backen-des-Slow-Food-Presidio-Lesachtaler-Brot | © WolfgangHummer